Hexenseminar

Seminare | 25.12.2017 - 00:00:03


Hexenseminar mit Liebesritualen & Rosenessenzen Herstellung

Der Begriff "Hexe" wurde im Wesentlichen während der Zeit der Hexenverfolgung geprägt und versinnbildlicht, seit dem es das Böse und Dämonische gibt. Bis heute ist es die böse Hexe aus den Märchen, welche die Kinder das Fürchten lehrt. Wir assoziieren mit dem Begriff "Hexe" eine böse alte Frau mit Warzen auf der großen, krummen Nase, einer schwarzen Katze auf der Schulter und knochigen Händen, die sich an einem Besen festklammern, mit dem sie durch die Luft reitet.
  

So war es in früheren Zeiten und teilweise noch heute, trotzdem ist der Bergriff "Hexe" in den letzten Jahren fast schon wieder salonfähig geworden; trotz des schlechten Images bezeichnen sich viele Frauen selber als HEXE und sind stolz darauf.
Moderne Hexen sind also "Powerfrauen", die ihren eigenen Weg gehen, ohne sich von Anderen beeinflussen zu lassen. Sie gehen mit offenen Augen durchs Leben, beobachten die Natur und lernen von ihr. Sie gehen einen spirituellen Weg, den Schamanismus in Liebe und Heilung. Sie sind mit den universellen Gesetzen vertraut.

 

Sie ersetzen keinen Arzt. Sie helfen, die innere Harmonie und das innere Gleichgewicht wiederherzustellen.

Die weiße Magie wird eingesetzt zur Besänftigung und Harmonisierung,
zum Schutz, für Geldrituale, für Liebesrituale, für Erfolgsrituale, für Glücksrituale, für Gesundheitsrituale 
      und für Reinigungsrituale.

Mit der Mondgöttin Aradia, mit der Muttergöttin Diana, mit Kerzen,

 

Klänge, Duftöle, Räucherungen und Herstellungen von Liebesessenzen bringen wir uns in Einklang.

 

Herzliche Hexengrüße

Sharin

und ich lade DICH herzlichst zu einem 2 tägigen Seminar ein.

 



Tanz- und Lebenslehrerin Sharin

Gabi Sikic

Mobil:  0043 (0)664 13 63 397